Corona-Update

Auf einer eigenen Unterseite haben wir für Sie alle wichtigen, aktuellen Informationen rund um die Auswirkungen der CORONA-PANDEMIE zusammengefasst.

 

 

SBBZ und Schulkindergärten mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung bleiben als einziger Schultyp geöffnet

 

Geöffnet werden die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszen­tren mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung und körperliche und motorische Entwicklung, andere Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit den entsprechenden Bildungsgängen sowie die Schulkindergärten mit diesen Förderschwerpunkten. Sie können den Regel­betrieb unter Pandemiebedingungen unter Beachtung der Hygienevorgaben fort­führen.

Es besteht jedoch für die Schülerinnen und Schüler keine Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzbetrieb. 

  • Konrad-Biesalski-Schule mit allen Außenklassen- geöffnet
  • Internat der Konrad-Biesalski-Schulegeöffnet
  • Schulkindergärten "Stromboli", "Rosengarten", "Villa Kunterbunt" mit Außenstellengeöffnet
  • Andreas-Fröhlich-Schule mit Außenklassengeöffnet
  • Schulkindergarten "Villa Fröhlich" mit Außenstellengeöffnet
  • Allgemeine Kindergärten an allen Standortengeöffnet

!! Für alle Beschäftigten stellen wir bei Bedarf ein Formular zur Verfügung, welches den Bedarf an Notbetreuung für die eigenen Kinder bestätigt !! 

Download
Antrag Notbetreuung für Eltern mit Kindern in unseren Einrichtungen*
*Notbetreuung wird orientiert an den regulären Schul-/KiTaöffnungszeiten nur angeboten, wenn ein begründeter Bedarf besteht. Der Antrag auf Notbetreuung kann u.a. hier heruntergeladen werden.
025-F-K-13.22-25 Antrag Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 830.1 KB

Wichtige Dokuemente

Download
RP Corona VO Schule
Stand: 07.12.2020; Änderungen sind gelb hinterlegt
Anlage_Corona_VO_Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.3 KB
Download
RP Corona VO KITA
Stand: 07.12.2020
Anlage_Corona_VO_Kita.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.5 KB
Download
RP Handreichungen zur Maskenpflicht
Aufklärung über die Regelungen zum Tragen einer Maske an den Schulen
2020 10 15 Anlage Handreichung Maskenpfl
Adobe Acrobat Dokument 345.8 KB

Fakten zu den Corona-Krankheitsymthomen (Schaubilder des KM)

- Wann muss ein Kind zu Hause bleiben?

- Umgang mit Corona-Verdachtsfällen?

Pandemie-Hygieneplan

Exemplarisch für die Konrad-Biesalski-Schule stellen wir anbei den aktuell entwickelten Pandamie-Hygieneplan zur Einsicht zur Verfügung - sowie die daraus abgeleiteten Hydieneregeln für die praktische Umsetzung.

Download
RP Hygienehinweise
Stand: 19.10.2020
2020 10 15 Anlage aktualisierte Hygieneh
Adobe Acrobat Dokument 400.2 KB
Download
Pandemie-Hygieneplan
Konrad-Biesalski-Schule; Stand: 28.05.2020
VA-BS-13.22-24-001 Pandemie-Hygieneplan.
Adobe Acrobat Dokument 119.2 KB
Download
Hygieneregeln (kompakt)
Konrad-Biesalski-Schule; Stand: 28.05.2020
I-BS-13.22-001 Corona_Hygieneplan-Verhal
Adobe Acrobat Dokument 56.1 KB
Download
Hygieneregeln (bebildert)
Externes Dokument - mit Bezug auf uns!
Hygieneregeln in Bildern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.0 MB
Download
Lister der Gesundheitsämter in Baden-Württemberg
GesundheitsaemterBW_IfSG_Liste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.8 KB

Informationen für Beschäftigte

 1. Verhalten bei Corona-Verdachtsfall

  • Beschäftigte, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, welche einen COVID 19 Verdachtsfall darstellt, können grundsätzlich weiter am derzeit eingeschränkten Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.
     
  • Beschäftigte, die Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
     
  • Beschäftigte, die innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen. Weiterhin kontakieren Sie bitte umgehend die Personalabteilung und Ihren Dienstvorgesetzten und bleiben zu Hause.

 2. Freistellung aufgrund Vorerkrankung

Freistellungsantrag zwecks Arbeitsbefreiung/Dienstbefreiung COVID'19

Download
Antrag Freistellung aufgrund Risikogruppe COVID'19
Für alle Beschäftigtengruppen
F-P-13-002 Antrag auf Arbeitsfreistellun
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB